Caravansicherheit

Blick ins Bordbuch ...

Bordbuch test

Unterwegs mit dem Gespann

Gespannfahrer sind heute viel entspannter unterwegs. Technisch ausgefeilte Systeme unterstützen den Lenker bei der Fahrt und helfen, das Gespann auch in kritischen Situationen unter Kontrolle zu halten. Aber auch abgekoppelt vom Zugfahrzeug lässt sich der Caravan ganz entspannt bewegen.

Sicherheitskupplungen und eine aktive Stabilisierungskontrolle sind heute für viele Gespannfahrer nicht mehr wegzudenken. Ein smartes System bündelt alle wichtigen Informationen und bringt die Daten in Echtzeit ins Cockpit. Erfahren Sie, welche Möglichkeiten das System bietet und wie einfach es sich nachrüsten lässt.

In den letzten Jahren ist ein Rangierantrieb bei den Caravanbesitzern ganz nach oben auf der Wunschliste gewandert. Ausgereifte Technik und einfache Nachrüstung macht die Entscheidung für die komfortable Caravanbewegung leicht. Wir erklären Ihnen, worin die Unterschiede in den Systemen liegen und wie der Caravan an Ort und Stelle gleich noch per Knopfdruck mit elektrischen Stützen, ganz automatisch in die Waagerechte kommt.

Wer einen elektrischen Rangierantrieb nachrüstet, benötigt zum Betrieb eine Batterie. Am Ende des Kapitels informieren wir Sie, worauf es bei der Nachladung ankommt und welche Möglichkeiten es für den Caravaner gibt, auch unabhängig vom Landstromanschluss die verbrauchten Kapazitäten wieder aufzufüllen.

  • ATC und die smarte Überwachung
  • Rangierantriebe
  • Elektrische und hydraulische Stützensysteme
  • Licht an beim Rangieren
  • Stromversorgung im Caravan
Für mehr Information zum Thema, wählen Sie den gewünschten Bordbuchpartner

Der Bordbuch Blog Hersteller Videos Facbook