Strom an Bord

Blick ins Bordbuch ...

Bordbuch test

Strom im Freizeitfahrzeug

Die meisten Freizeitfahrzeuge sind sehr komfortabel ausgestattet und benötigen einiges an Strom aus der Bordbatterie, damit alles reibungslos funktioniert. Aus Gewichtsgründen wird die Batteriekapazität von den Aufbauherstellern sehr knapp kalkuliert. Wer ohne Stromanschluss stehen möchte, stößt schnell an die Grenzen.

Mit vielen Verbrauchern an Bord kommt die Batterie bald in Unterspannung und die Bordelektronik schaltet ab. Lesen Sie, welche Batterietypen als Bordbatterien geeignet sind und wieviel Kapazität Sie einplanen sollten. Damit Batterien eine lange Lebensdauer haben spielt die richtige Ladetechnik, mit einer genau abgestimmten Ladestrategie, eine wichtige Rolle.  

Wer 230-Volt-Geräte abseits vom Stromanschluss betreiben möchte, braucht in seinem Fahrzeug einen Wechselrichter. Nicht jedes Gerät auf dem Markt bringt die richtige Spannung für die angeschlossenen Verbraucher. Wir zeigen Wechselrichter, mit denen jedes angeschlossene Gerät ohne Probleme funktioniert.

Am Ende des Kapitels stellen wir perfekt aufeinander abgestimmte Komplettsysteme vor, mit denen Bordbatterien optimal nachgeladen werden.

  • Bordbatterien
  • Ladetechnik
  • Wechselrichter: 230 Volt an Bord
  • Komplettsysteme für die Energieversorgung
Für mehr Information zum Thema, wählen Sie den gewünschten Bordbuchpartner

Der Bordbuch Blog Hersteller Videos Facbook